Alter Schlachthof Karlsruhe

Zurück X
  • Alter Schlachthof Karlsruhe Luftbild 2012. Bildrecht: Tema Medien
    Alter Schlachthof Karlsruhe Luftbild 2012. Bildrecht: Tema Medien
  • Alter Schlachthof 11 Kühlhaus Süd. Bildrecht: Matthias Kapica
    Alter Schlachthof 11 Kühlhaus Süd. Bildrecht: Matthias Kapica
  • Alter Schlachthof 25 Fettschmelze. Bildrecht: Matthias Kapica
    Alter Schlachthof 25 Fettschmelze. Bildrecht: Matthias Kapica
  • Alter Schlachthof 23 Pferdestall Remise. Bildrecht: Matthias Kapica
    Alter Schlachthof 23 Pferdestall Remise. Bildrecht: Matthias Kapica
  • Alter Schlachthof 13 Atelierhaus. Bildrecht: Fidelis Fuchs
    Alter Schlachthof 13 Atelierhaus. Bildrecht: Fidelis Fuchs

Als Projektleiterin wandelt die Fächer GmbH & Co. Stadtentwicklungs-KG (KFE) das ehemalige Schlachthofareal in ein Zentrum für Kreative und Kulturschaffende um. Die Konversion geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem Kulturamt, der Wirtschaftsförderung und dem Verein "ausgeschlachtet e.V.". Die Gebäude des Alten Schlachthofes, wie zum Beispiel die Schweinemarkthalle, der Schweinestall, die Kaldaunenwäsche oder die Fettschmelze, werden nach denkmalpflegerischen Gesichtspunkten saniert und umgenutzt.

Der Umsetzungsphase ging ein Planungsprozess voraus, in den die Stadt Karlsruhe unter Federführung der KFE neben Expertinnen und Experten des Städtebaus auch interessierte Bürgerinnen und Bürger mit einbezog. Im Expertenworkshop "Kreativpark Ostaue", der im Februar 2005 abgehalten wurde, erarbeiteten Vertreter der Bürgerschaft zusammen mit den Experten das Leitbild und das Nutzungskonzept für das Areal. Weitere Planungsworkshops und die Internetplattform der Bewerbungsinitiative Karlsruhe 2010 luden im Anschluß daran dazu ein, Ideen, Argumente und unterschiedliche Perspektiven mit einzubringen. Diese wurden im erarbeitenden Leitbild und dem daraus hervorgegangenen städtebaulichen Rahmenplan berücksichtigt und aufgenommen.

Als Masterplanprojekt im Handlungsfeld Stadtbild/Städtebau ist die Konversion des Gebietes Alter Schlachthof zum 300-jährigen Bestehen der Stadt Karlsruhe im Jahr 2015 weitestgehend abgeschlossen. Im Symposium "Einblicke - Ausblicke", das im April 2015 stattfand, wurden Nutzungsgedanken, planerische und wirtschaftliche Aspekte der Gebietsentwicklung neu diskutiert. Dabei wurde unter anderem hinterfragt, ob die Leitideen, die 2005 formuliert wurden, heute noch funktionieren, welche Bedeutung das Areal für die Kultur- und Kreativwirtschaft besitzt und wie es in Zukunft weiter geht. Denn keineswegs soll der Abschluss der Planungs- und Umbauphase einen Schlusspunkt in der Entwicklung des Areals darstellen.

Die Nutzerinnen und Nutzer gestalten weiterhin auf individuelle Art das Areal. Und auch die noch frei stehenden Flächen auf dem Viehhof bieten Raum für die zu errichtenden Neubauten, die mit den vorhandenen Altbauten einen Spannungsbogen zwischen Alt und Neu, Historie und Moderne erzeugen.

Alle Bestandsgebäude des Alten Schlachthofes stehen im Eigentum der KFE. Dies wird auch langfristig so bleiben. Bislang wurden zwei Baugrundstücke für ergänzende Neubauten veräußert. Die Entwicklung der weiteren Neubauflächen wird durch die KFE gewährleistet.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der offiziellen Website des Alten Schlachthofes:
www.alterschlachthof-karlsruhe.de

Anschrift: 

Alter Schlachthof
76131 Karlsruhe

Kontakt: 

Karlsruher Fächer GmbH & Co. Stadtentwicklungs-KG
Lina Hoscislawski
0721 133 2412
kfg@karlsruhe.de